Verpflichtung zur steuerlichen Anmeldung Ihres Hundes

Es wird darauf hingewiesen, dass der Hundehalter nicht nur verpflichtet ist, den Hund ordnungsbehördlich registrieren zu lassen, sondern auch die Pflicht hat, seinen Hund unverzüglich steuerlich anzumelden.

 

Wer ist Hundehalter?

Gegenstand der Steuer ist das Halten von Hunden im Gemeindegebiet. Steuerpflichtig ist der Hundehalter. Hundehalter ist, wer im eigenen Interesse oder im Interesse eines Haushaltsangehörigen einen Hund aufgenommen hat. Alle in einen Haushalt aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten.

 

Ein zugelaufener Hund gilt auch als aufgenommen, wenn der Hund nicht innerhalb von zwei Wochen beim Ordnungsamt der Gemeinde Kreuzau gemeldet und weitergegeben wurde.

Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder zum Anlernen hält, wenn er nicht nachweisen kann, dass der Hund in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland bereits versteuert wird.

 

Ein bislang nicht besteuerter Hund sollte unverzüglich angemeldet werden. Nach § 9 der Hundesteuersatzung handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder leichtfertig als Hundehalter einen Hund nicht oder nicht rechtzeitig anmeldet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine solche Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

 

Im Zuge der Anmeldung erhält der Hundehalter eine Hundesteuermarke. Sie dient als äußeres Zeichen der steuerlichen Erfassung des Hundes. Die Marke ist am Hundehalsband zu befestigen und mitzuführen, sobald sich der Hund außerhalb der Wohnung oder des umfriedeten Grundbesitzes aufhält.

 

Wie hoch ist die Hundesteuer?

Die Steuer beträgt jährlich, wenn

- ein Hund gehalten wird 114,00 EUR

- zwei Hunde gehalten werden 144,00 EUR je Hund

- drei und mehr Hunde gehalten werden 168,00 EUR je Hund

- gefährliche Hunde („Kampfhunde“) gehalten werden 900,00 EUR je Hund

 

Im Internet unter www.kreuzau.de Bürgerservice, Satzungen und Richtlinien, Finanz-verwaltung, kann die Hundesteuersatzung der Gemeinde Kreuzau nachgelesen werden.

 

Wie/ wo melde ich meinen Hund steuerlich an?

- persönlich zu den gegebenen Öffnungszeiten der Abt . 1.2 Finanzen-Steuern Zi.121 u.122

- Internet unter www.kreuzau.de, Bürgerservice der Gemeindeverwaltung, Hundeanmeldung

- Identifizierungsdokument (Heimtierausweis/ Impfbuch etc.) des/der Hunde(s) ist

vorzulegen

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.