16-Jähriger an Hirnhautentzündung erkrankt

Kreis Düren. Ein 16-jähriger Schüler ist in Nideggen an einer bakteriellen Hirnhautentzündung durch Meningokokken erkrankt.

 

Der Leiter des Kreis-Gesundheitsamtes informierte heute (5.3.2019) in der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen am Standort Nideggen und händigte identifizierten Kontaktpersonen zur Vorsicht ein Antibiotikum aus. Freundes- und Bekanntenkreis des Jugendlichen sind ebenfalls informiert worden. Übertragen werden kann die Krankheit über Tröpfchenkontakt. Erste Anzeichen sind grippeähnliche Symptome wie hohes Fieber, starke Kopfschmerzen oder plötzliche Nackensteifigkeit. Eine Hirnhautentzündung kommt selten vor.
Ihre Häufigkeit beträgt unter 0,5 Fälle auf 100 000 Einwohner.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kreises Düren (www.kreis-dueren.de). Fragen beantwortet das Gesundheitsamt des Kreises Düren unter der Rufnummer: 02421 222 410).

 

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.