Ausstellung im Rathaus Kreuzau

Margret Scheidtweiler

“Die stille Kunst, eine Feder zu führen“ - Ausstellung im Rathaus Kreuzau vom 2. Juli – 31. August 2018

Mein Name ist Margret Scheidtweiler, ich bin 69 Jahre alt, verheiratet, und genieße seit einigen Jahren meinen Ruhestand.

 

Kalligrafie begleitet mich schon mein ganzes Leben lang. Seit meiner Kindheit fasziniert mich „die Kunst des schönen Schreibens“, die mir mein Vater in die Wiege gelegt hat.

 

Durch Familie und Beruf geriet der Gedanke daran jedoch fast in Vergessenheit.

 

Anfang der 90er Jahre wurde dann mein Interesse erneut geweckt und ich erlernte in VHS-Kursen die Grundlagen der Kalligrafie. In dieser Zeit lernte ich meine heutige gute Freundin und Kalligrafielehrerin kennen, die mich seitdem mit Rat und Tat begleitet.

 

Mein weiteres Hobby ist die Fotografie. Es macht mir viel Freude, die alte Schönschreibkunst mit der modernen Fototechnik in meinen Grußkarten zu verbinden.

 

Mittlerweile habe ich an vielen Gemeinschaftsausstellungen in Kerpen, Bergheim und Düren teilgenommen.

 

Das Franziskaner-Kloster in Vossenack bot mir im vergangenen Jahr die Möglichkeit für meine erste Einzelausstellung, der nun diese Ausstellung im Rathaus Kreuzau folgt.

Ausstellungseröffnung im Rathausfoyer am 02.07.2018
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.