Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Traditionelle Wanderung der Kommunalpolitiker zum Jahresabschluss

Kreuzau blickt voller Zuversicht ins kommende Jahr

Ein Jahresabschluss in aufgelockerter Runde lädt dazu ein, nicht nur zurück zu blicken, sondern auch einen Ausblick auf das kommende Jahr zu werfen. Und so resümierte Bürgermeister Ingo Eßer zum Abschluss der traditionellen Wanderung, zu der sich Rat und Verwaltung mit Vertretern von Schulen, Behörden und Institutionen „zwischen den Jahren“ trafen, nicht nur ein erfolgreiches Jahr 2019. Voller Zuversicht kann auch das kommende Kommunalwahl angegangen werden. „Wir sind gut aufgestellt, haben viele wichtige und richtungsweisende Entscheidungen getroffen. In der Sache zwar oftmals hart diskutiert, am Ende jedoch zumeist einvernehmlich mit Blick auf die Gemeinwohlinteressen der Bürgerinnen und Bürger Kreuzaus beschlossen“, so der Bürgermeister. Hierunter fallen Investitionsentscheidungen in Millionenhöhe zum Erhalt und zur Aufwertung der kommunalen Infrastruktur, zur Sicherung des Brandschutzes und für gute Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. 

Die Wanderung führte dieses Jahr in das südliche Gemeindegebiet um Thum, Boich und Drove herum. Gestartet wurde in Thum, um in Richtung des derzeit im Bau befindlichen Windparks Lausbusch, auf dem fünf Windräder entstehen, aufzubrechen. Vor Ort erinnerte Bürgermeister Eßer noch einmal an die Historie und die Beweggründe zur Erstellung einer Potentialflächenanalyse mit Ausweisung von Windkraftkonzentrationszonen auf dem Kreuzauer Gemeindegebiet als planungsrechtliches Steuerungsinstrument. Herr Hanisch als Vertreter der Betreibergesellschaft berichtete über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen, gab informative Erläuterungen und stand zur Beantwortung zahlreicher Fragen zur Verfügung. Der jährliche erwartete Stromertrag des Windparks wird rechnerisch ausreichen, um den Jahresbedarf aller privaten Haushalten in Kreuzau mehr als zu decken. 

Gestärkt durch Glühwein und Weihnachtsgebäck, welches die Ortsvorsteherin Bernadette Weiler bereithielt, zog die Wandergruppe durch das Bruchbachtal bei Boich weiter und kehrte schließlich in Drove in eine Gastwirtschaft ein, wo bei frischen Reibekuchen ein gemütlicher Jahresausklang begangen werden konnte.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.