Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Wahlhelfer gesucht

Am 15.05.2022 ist Landtagswahl – helfen Sie mit!

Das Wahlamt der Gemeinde Kreuzau steckt mitten in den Vorbereitungen für die Landtagswahl 2022, die am Sonntag, dem 15.05.2022 stattfindet. Engagierte Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 18 Jahre alt sind und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, können sich ab sofort im Wahlamt melden. 

So werden Sie Wahlhelferin/ Wahlhelfer

Seien Sie live dabei und melden sich als Wahlhelfer. Werden Sie Teil eines Wahlorgans. Sie brauchen keine Vorkenntnisse, Ihre Meldung erfolgt absolut freiwillig. Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne für den gemeinsamen Einsatz mit Freunden und Bekannten in einem Wahllokal werden - soweit möglich - berücksichtigt und meistens erfüllt.

Aufgaben der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer 

Der Wahlvorstand eines jeden Wahl-/Stimmbezirks besteht in der Regel aus sieben bis acht Wahlhelferinnen/ Wahlhelfern, nämlich der Wahlvorsteherin/ dem Wahlvorsteher, der stellvertretenden Wahlvorsteherin/ dem stellvertretenden Wahlvorsteher, der Schriftführerin/ dem Schriftführer und ihrer Stellvertreterin/ seinem Stellvertreter sowie den Beisitzerinnen/ Beisitzern.

Am Wahltag unterstützt und überwacht der Wahlvorstand die Stimmabgaben, sorgt für Ruhe und Ordnung im Wahlraum und dafür, dass das Wahlgeheimnis gewahrt bleibt. Sie beschließen über die Gültigkeit und Ungültigkeit von Stimmen und ermitteln das Wahlergebnis im Wahl-/Stimmbezirk.

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer treffen sich morgens um 7:30 Uhr in ihrem Wahllokal, legen die Stimmzettel bereit und vereinbaren den Schichtdienst. Sie müssen nämlich nicht den ganzen Tag im Wahllokal sitzen. Der Wahlvorstand ist groß genug, um eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht zu bilden. Lediglich ab 18:00 Uhr muss das gesamte Team zur Auszählung der Stimmen wieder anwesend sein.

Folgende Aufgaben erwarten Sie am Wahltag:

-        Prüfung der Wahlberechtigung

-        Ausgabe der Stimmzettel

-        Beaufsichtigung der Wahlkabine und der Wahlurne

-        Eintragung der Stimmabgabevermerke in das Wählerverzeichnis

-        Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe

-        Auszählung der Stimmzettel ab 18:00 Uhr

 

Aufwand und Entschädigung

Die Tätigkeit als Wahlhelferin/ Wahlhelfer in einem Wahlvorstand beginnt grundsätzlich um 07:30 Uhr und endet nach der Auszählung der Stimmen etwa zwei Stunden nach Schließung der Wahlräume. Zwischen 08:00 und 18:00 Uhr sind die Wahlräume geöffnet.

Als Aufwandsentschädigung erhalten Sie als Mitglied eines Wahlvorstandes in einem

Wahllokal in Kreuzau ein "Erfrischungsgeld" in Höhe von 35,00 €.

 

Haben Sie Interesse?

Dann melden Sie sich einfach telefonisch beim Wahlamt der Gemeinde Kreuzau unter 02422-507-432 oder per Mail:  WahlenKreuzaude.

Mit freundlichen Grüßen

   -Ingo Eßer-

 Bürgermeister

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau