Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Kreuzauer Taschengeldbörse

Hilfestellung und Unterhaltung in der Vorweihnachtszeit

Obwohl die Corona-Pandemie auch die Vermittlung und Koordination der Taschengeldbörse im Frühjahr verzögert hat, blicken Lisa Palm und Monika Paillon als Koordinatorinnen der Kreuzauer Taschengeldbörse auf eine erfolgreiche Sommersaison zurück.

Viele telefonische Rückmeldungen und Emails bestätigen, dass sich gute Beziehungen zwischen den vermittelten Jugendlichen und den älteren Menschen in unserer Gemeinde entwickelt haben.

Vom zu pflegenden Rokokogarten bis hin zum Umgang mit Rasenrobotern – in der Hauptsache war Unterstützung bei der Gartenarbeit gefragt. 

Dies kann sich zum Ende der Gartensaison jetzt ändern, denn auch zur Vorweihnachtszeit sind die Jugendlichen aktiv und bieten ihre Hilfe gegen ein Taschengeld an.

Ob Sie den Christbaumschmuck vom Dachboden holen möchten, Hilfe bei den vorweihnachtlichen Einkäufen brauchen, gemeinsames Backen, Herrichten einer Grabstätte, ein begleiteter Spaziergang in der dunkleren Jahreszeit – die Jugendlichen, welche für die Taschengeldbörse qualifiziert wurden, haben viele Ideen und sind höchst motiviert.

Rufen Sie also gerne an!

Seniorinnen und Senioren, die sich für dieses Angebot interessieren, können sich an die Generationenbeauftragte der Gemeinde wenden (Frau Paillon – Telefon 02422-507 427), die sich dann um die weitere Vermittlung kümmert. Natürlich erfolgt die Hilfe unter „Corona-Bedingungen“. 

Jugendliche, die sich für einen solchen Einsatz interessieren, bekommen weitere Informationen bei Frau Palm (Telefon 0176-10181088).