Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Dank, Rückblick und Ehrungen

Mitgliederversammlung der Feuerwehr Kreuzau

Nach zwei Jahren Pause fand nun die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kreuzau statt. Der Leiter der Feuerwehr, Guido Klüser, hatte neben den Mitgliedern der Feuerwehr Kreuzau auch Bürgermeister Ingo Eßer sowie Vertreter der Verwaltung, politische Entscheidungsträger, die Leiter der angrenzenden Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen, den Ehrengemeindebrandmeister Helmut Becker sowie den Kreisbrandmeister Karlheinz Eismar in die Festhalle Kreuzau eingeladen.

In seinem Rückblick stellte Guido Klüser erfreut fest, dass die Personalstärke seit dem Vergleichsjahr 2019 gestiegen ist. Kritisch merkte er jedoch an, dass die Anzahl der tauglichen Atemschutzgeräteträger zurückgegangen ist, hier bestehe Steigerungsbedarf. Er dankte allen Mitgliedern der Feuerwehr Kreuzau für die geleistete Arbeit und die Unterstützung, im Besonderen den Betreuern der Kinder- und Jugendgruppen. 

In Bezug auf die Einsatzzahlen stellte er fest, dass die Brandeinsätze fast gleichgeblieben sind, die Einsätze zur technische Hilfeleistung aber stetig steigen. Auch das Juli-Hochwasser aus dem vergangenen Jahr sprach er an und dankte den Einsatzkräften für den teilweise pausenlosen Einsatz. Die Zunahme der Wetterextreme spiegelt sich auch bei den Feuerwehreinsätzen wieder. Er wies darauf hin, dass die Feuerwehr nicht immer und überall zeitgleich sein kann und Einsatzprioritäten gesetzt werden müssen. Hier sind Verwaltung und Politik gefordert die Weichen zu stellen, so dass sich die Bevölkerung auch selber hilft und helfen kann. 

Weiterhin berichtete er von den erfolgten Beschaffungen in den letzten Jahren, welche zum Teil auch aus den Erfahrungen des Hochwasserereignisses erfolgten. Unter anderem führte er die Spannungswarner auf, die eingesetzt werden, wenn Keller ausgepumpt werden müssen und die anzeigen, ob für die Einsatzkräfte eine Gefährdung aufgrund elektrischer Spannung vorliegt.

Im Bereich der Gemeindeausbildung wurde in Kooperation mit den Feuerwehren Heimbach und Hürtgenwald die Grundausbildungslehrgänge durchgeführt. Für die Feuerwehr Kreuzau wurden durch die Teilnehmer rund 1000 Ausbildungsstunden absolviert und 160 Ausbilderstunden geleistet. Im Rahmen der Kreisausbildung wurden 25 Lehrgänge von Mitgliedern der Feuerwehr Kreuzau besucht und dabei rund 750 Ausbildungsstunden absolviert.

Die Pandemie hatte die komplette Aus- und Fortbildung im Feuerwehrwesen verändert. So mussten auf allen Ausbildungsebenen viele Lehrgänge abgesagt werden. Durch die Nutzung von Videosoftwaresystemen konnte auf „Distanzunterricht“ die kommunale Grundausbildung erfolgen, aber auch die Übungsabende in den Löschgruppen weiterverfolgt, und eine Teilausbildung gewährleistet werden.

Zusammengefasst wurden im Berichtszeitraum durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau ca. 3800 Stunden im Bereich der Aus- und Fortbildung absolviert. Legt man einen Arbeitstag von 8 Stunden fest, so ergibt dies 475 Arbeitstage, welche ehrenamtlich im Bereich Aus- und Fortbildung von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau abgeleistet worden sind.

Neben den bereits genannten Beschaffungen wurden die letzten Großprojekte mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses Boich und der Beschaffung von drei Löschgruppenfahrzeugen abgeschlossen. Weitere Projekte stehen bereits an: Ein neuer Einsatzleitwagen für die Einheit Drove, die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes sowie die Planung der Baumaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus Thum. Weiterhin laufen die Planungen für das Feuerwehrgerätehaus Drove sowie die Beschaffung zweier Mehrzweckfahrzeuge für Kreuzau und Untermaubach an. Ebenfalls ist die Ersatzbeschaffung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges für die Stockheimer Kameradinnen und Kameraden vorgesehen. 

Zum Abschluss bedankte sich Guido Klüser für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltungsführung und der Politik. Bereits seit Jahren fruchtet der offene Meinungsaustausch auf Augenhöhe in sinnvolle und notwendige Investitionen, so dass die alltägliche Gefahrenabwehr zum Schutz und Wohle der Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Kreuzau umgesetzt werden kann.

Auch Bürgermeister Ingo Eßer dankte den Feuerwehrmitgliedern für ihr Engagement und versprach im Rahmen der Möglichkeiten eine stetige Unterstützung der Feuerwehr.

Die Beförderungen und Ehrungen fielen in diesem Jahr, bedingt durch die nicht stattgefundenen Jahreshauptversammlungen, größer aus.

Vielen Dank für die ehrenamtliche Unterstützung an alle Geehrten.


Zahlen Daten Fakten Berichtsjahr 2019-2022

Anzahl Mitglieder zum 31.12.2021

Aktive Mitglieder: 202

Jugendfeuerwehr: 57

Kinderfeuerwehr: 16

Ehrenabteilung: 70

Unterstützungsabteilung: 3

Beschaffungen in 2019-2021

  • Beschaffung von 40 Funkmeldeempfängern
  • 8 Mobile Rauchverschlüsse
  • 8 Systemtrenner
  • Je 8 Akkusäbelsägen und Akkuschrauber
  • 8 Spannungswarner
  • 1 KFZ Anhänger Einsatzstellenhygiene inkl. Ausstattung
  • Baumaßnahme FWGH Boich
  • 8 Stück Wärmebildkameras
  • 1 Kinderfeuerwehr MTF
  • 1 MTF Löschgruppe Thum
  • Je 1 Löschfahrzeug für die Löschgruppen Boich, Drove und Thum

Einsätze 2019

  • 272 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau
  • 44 Brandeinsätze
  • 118 Einsätze im Bereich der technischen Hilfe
  • 39 Fehlalarme
  • 16 Einsätze der Messeinheit Kreuzau im Kreisgebiet
  • 55 sonstige Einsätze wie Tierfang, Brandsicherheitswachen und Amtshilfe für andere Behörden

Einsätze 2020

  • 323 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau
  • 67 Brandeinsätze
  • 140 Einsätze im Bereich der technischen Hilfe
  • 45 Fehlalarme
  • 22 Einsätze der Messeinheit Kreuzau im Kreisgebiet
  • 49 sonstige Einsätze wie Tierfang, Brandsicherheitswachen und Amtshilfe für andere Behörden

Einsätze 2021

  • 793 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzau
  • 34 Brandeinsätze
  • 651 Einsätze im Bereich der technischen Hilfe
  • 63 Fehlalarme
  • 14 Einsätze der Messeinheit Kreuzau im Kreisgebiet
  • 31 sonstige Einsätze wie Tierfang, Brandsicherheitswachen und Amtshilfe für andere Behörden

Besonderheiten 2019-2021:

  • Keine Ausfälle von kompletten Löschgruppen während der Pandemie
  • Planung FWGH Thum fast abgeschlossen
  • Planung FWGH Drove nächstes Jahr
  • Ausschreibung ELW Drove ist auf dem Markt
  • Ausschreibungen für 2 MZFs und 1 HLF 20 in Vorbereitung
  • Fortschreibung BSBP ist in Arbeit

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau
  • Gemeinde Kreuzau
  • Gemeinde Kreuzau