Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Gemeinsam für den Wald

25 Jahre Forstbetriebsgemeinschaft Hürtgenwald-Kreuzau

Am 15. Januar 1997 gründeten 20 Waldbesitzer aus den Gemeindegebieten Hürtgenwald und Kreuzau mit rund 600 ha Waldfläche die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Hürtgenwald-Kreuzau. Seit der Gründung ist die FBG stetig gewachsen. Inzwischen gehören 80 Mitglieder zum Verein, die über rund 1500 ha Forstfläche verfügen. Dabei setzen sich die Wälder zu 60% aus Laubbäumen wie Rotbuche, Eiche, Birke und zu 40% aus Nadelbäumen wie Fichte, Kiefer, Lärche zusammen.

Exkursion zum 25-Jährigen 

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens machten 20 Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft Anfang September 2022 eine Exkursion nach Belgien in die Ardennen und schauten sich die Wälder im Staatsforstforst "Westlicher Hertogenwald" im FA Verwies an sowie den Privatwaldbetrieb van Zuylen bei Vielsam, der aus Douglasien besteht, die teils über 100 Jahre alt sind.

Gemeinsam mehr erreichen 

Der Wald ist als Teil unserer Lebensgrundlage nachhaltig zu bewirtschaften, damit er seine vielfältigen Aufgaben dauerhaft erfüllen kann. Um dies zu erreichen, stehen die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer oftmals vor großen Herausforderungen. Die FBG unterstützt die Eigentümer dabei, ihre Wälder ökologisch zu verwalten und finanziert die Vorhaben mit Fördergeldern, die sie seitens NRW erhält sowie mit Mitgliedsbeiträgen. So stehen inzwischen rund 700.000 Euro zur Verfügung die für die Erst- und Wiederaufforstung sowie für die Bestandspflege und Astung eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Forstbetriebsgemeinschaft Hürtgenwald-Kreuzau sind auf der Webseite  www.fbg-huertgenwald-kreuzau.de (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden.

 

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau