Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Kreuzau investiert 550.000 Euro in den Grundschulstandort Winden

Erweiterungsbau pünktlich zum neuen Schuljahr fertiggestellt

Pünktlich zum Schulstart konnte jetzt nach einjähriger Bauphase der fertiggestellte Schulerweiterungsbau der KGS Winden von Bürgermeister Ingo Eßer und Schulleiterin Eva Marie van den Boom seiner Zweckbestimmung übergeben werden.

„Wir investieren in die Schulbildung unserer Kinder und ermöglichen ihnen ein gutes Lernumfeld dank moderner, gut ausgestatteter Schulgebäude“, so Bürgermeister Ingo Eßer. Und weiter: „Bestmögliche Bildung ist das Fundament für unsere Zukunft. Ich wünsche allen, die hier arbeiten werden, dass sie sich in den neuen Räumlichkeiten wohl fühlen und viele Erfolge erzielen.“

Der Bau beherbergt zwei Klassenräume, eine Bücherei, einen Sanitätsraum sowie eine Toilettenanlage. Die neuen Räume werden dabei keine neuen Schüler aufnehmen, sondern den seit langem beengten Schulbetrieb im bestehenden Gebäude erleichtern. Dort wurde bisher ein eigentlich als Computerraum konzipierter Raum als Klassenzimmer genutzt und auch die Schulleiter- und Verwaltungsräume waren äußerst klein bemessen. Mit den Baumaßnahmen wurden im Altbau gleichzeitig Renovierungs- und Brandschutzarbeiten durchgeführt. Dadurch konnten Räume für Schulleitung, Sekretariat und das Lehrerzimmer erneuert sowie eine neue Außentreppe installiert werden.

Zur Finanzierung hat die Gemeinde einen investiven Zuschuss von 360.000 Euro nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz NRW erhalten und im Übrigen Mittel aus der Schul- und Bildungspauschale verwendet.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau
  • Gemeinde Kreuzau
  • Gemeinde Kreuzau