Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Ehrenpreis für soziales Engagement 2022

Am 17.05.2022 hat der Kreis Düren in der Festhalle Kreuzau den Ehrenpreis für soziales Engagement, den INDELAND-Preis und 4 Sonderpreise verliehen.

Am 17. Mai 2022 wurden durch den Kreis Düren nicht nur der Ehrenpreis für soziales Engagement 2022 sowie der INDELAND-Preis verliehen, sondern erstmals 4 weitere Sonderpreise für die Flutopferhilfe.

Aus der Gemeinde Kreuzau wurden folgende Preisträger für ihre Projekte ausgezeichnet:

Seit 20 Jahren engagiert sich Gerda Arnold in der Selbsthilfegruppe Schlaganfall. Sie macht den Betroffenen Mut, neue Lebensperspektiven zu entwickeln und fördert durch Veranstaltungen die Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und verschieden anderen Einrichtungen.  

Der Zusammenschluss "Winden aktiv" hat in dem Kreuzauer Ortsteil an vielen Stellen Positives bewirkt. Die Ehrenamtlichen kümmern sich um Grünflächen und stellen Hingucker wie eine Wasserpumpe, ein Mühlrad oder eine Kelter auf, um an Besonderheiten der Ortsgeschichte zu erinnern. 

Anneliese und Josef Kommer sowie Rudi Schall pflegen seit rund 50 Jahren einen Bildstock am Rande des Stockheimer Waldes, das „Muttergotteshäuschen“. Es handelt sich hierbei neben der liebevollen Pflege und Verschönerung auch um die laufende Restauration des Bauwerkes aus dem Jahr 1727. Das Muttergotteshäuschen ist für viele Kreuzauer Bürgerinnen und Bürger ein wichtiger Anlaufpunkt, ein Platz der Ruhe, zur inneren Einkehr oder auch für ein stilles Gebet.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau