Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Besondere Jubiläen im Kreuzauer Rathaus

Beate Dohmen und Guido Steg blicken zusammen auf 80 Jahre Dienstzeit zurück.

Zum 1. November konnte gleich zweimal 40-jähriges Dienstjubiläum in der Gemeindeverwaltung Kreuzau gefeiert werden. 

 

Die Beamtenlaufbahn von Beate Dohmen begann im November 1982 mit der Ausbildung zur Gemeindeinspektoranwärterin. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung übernahm sie in den ersten Jahren verschiedene Aufgaben im Ordnungsamt und in der Abteilung Schule und Kultur. Im Oktober 1989 wurde sie zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt und wechselte im Januar 2001 zur Bau- und Planungsabteilung. Seit August 2010 ist Frau Dohmen Standesbeamtin des Standesamtsbezirkes Kreuzau und ist seit Januar 2012 stellvertretende Abteilungsleiterin in der Abteilung „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“.

Guido Steg begann im November 1982 seine Beamtenlaufbahn bei der Stadt Düren, ehe er im Juni 1999 zur Gemeinde Kreuzau wechselte und die Leitung des damaligen Sport- und Sozialamtes übernahm. Seit 2012 leitet er das Dezernat 1 mit den Abteilungen 1.1. (Zentrale Dienste), 1.2. (Finanzen) und 1.3 (Kultur, Schule, Soziales, Sport). Während seiner Laufbahn durchlief er alle Stationen des gehobenen Dienstes und stieg 2014 in den Höheren Dienst auf. Im April 2019 wurde er für fünf Jahre zum ehrenamtlichen Richter beim Sozialgericht Aachen ernannt und wurde in diesem Jahr für vier Jahre als Prüfer an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen bestimmt.

In einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Ingo Eßer den beiden Jubilaren für ihr ununterbrochenes jahrzehntelanges Engagement in der Verwaltung, für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und überreichte ihnen als Auszeichnung eine Ehrenurkunde sowie ein Präsent.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau