Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Platz „Am Dorfbrunnen“ feierlich eröffnet

Tolles Wetter, beste Stimmung, viele Besucherinnen und Besucher, große Unterstützung der Ortsvereine: so wurde in Kreuzau nach 13 Monaten Bauzeit der neue Mittelpunkt „Am Dorfbrunnen“ offiziell durch Bürgermeister Ingo Eßer eröffnet.

Eingeladen zum geselligen Beisammensein hatte die Gemeinde alle, die auf dem neuen Platz einen schönen Nachmittag verbringen wollten. Für die passende Unterhaltung sorgten der Musikverein Fanfarenzug Kreuzau und das Junge Orchester Kreuzau. Zum Abschluss des Rahmenprogramms sorgte die Mundartband „Raderdoll“ aus Kreuzau noch einmal für Stimmung.

In seiner Ansprache hob Bürgermeister Ingo Eßer die herausragende Bedeutung des Platzes für Jung und Alt hervor. Hier werden Schulhof und öffentliche Verweilfläche vorbildlich miteinander kombiniert. Die Rasenstufen laden zu barrierefreiem Verweilen ein. Die Überdachung dient vor allem den Schülerinnen und Schülern, aber in den Nachmittags- und Abendstunden auch der Bevölkerung als Wetterschutz. Bei Veranstaltungen ist sie der ideale Platz, um eine Bühne aufzubauen. Sein ausdrücklicher Dank galt den bauausführenden Firmen sowie dem Leiter der Abteilung für Bauleitplanung und Wirtschaftsförderung, David Gottstein, der die gesamte Bauphase mit seinem Team begleitet hat und der Leiterin der Abteilung für Kultur, Schule, Soziales und Sport, Tanja Kupferschläger, die mit Unterstützung des Ortsvorstehers Manfred Kempen und der Vereine den Eröffnungstag organisiert hat.

Für die richtigen Rahmenbedingungen sorgten die Kreuzauer Ortsvereine: Die Kirmesgesellschaft versorgte die Gäste mit Getränken, den Grill hatte die Feuerwehr Kreuzau fest im Griff, die Cafeteria übernahmen die Tischtennisfreunde aus Kreuzau. Die KG Ahle Schlupp hatte ihre Buttonmaschine aufgestellt und schminkte Kindergesichter nach Wunsch, der TurnClub Kreuzau bot verschiedene Kinderspielgeräte an und hatte auch eine Hüpfburg organisiert und der Heimat- und Geschichtsverein stellte unter der neuen Überdachung Wissenswertes aus dem alten Kreuzau aus. Auf der abgesperrten Hauptstraße konnten die Kinder verschiedene Fahrzeuge der Feuerwehr besichtigen und der Tennisclub aus Kreuzau präsentierte das Können auf einer mobilen Anlage, die auch zum Mitmachen einlud. Der Kreuzauer Sportclub 05 mit dem Torwandschießen und die St. Heribertus Schützenbruderschaft mit Lichtgewehr- und Kinderarmbrustschießen rundeten das Bild tatkräftig ab. Die Highland Shadows, die schon ihre schottische Mainacht auf dem Platz gefeiert hatten, gaben an ihrem Stand einen Einblick in das Vereinsleben und unterstützten, wo es nötig war. Selbst der stellvertretende Bürgermeister Peter Macherey und Ortsvorsteher Manfred Kempen waren im Einsatz. Sie übernahmen das wichtigste bei einem solchen Fest, die Kasse.

Auch die Gemeindeverwaltung nutzte den Tag und informierte mit Unterstützung des Dorfmanagements allgemein über den Masterplan und die Arbeit der Verwaltung im Besonderen. Der Platz wurde unter großer Beteiligung der Bevölkerung geplant und gestaltet und konnte nach 13-monatiger Bauzeit dank einer 70-prozentigen Förderung aus Mitteln der Städtebauförderung durch Bund und Land realisiert werden. Neues hat sich mit Altem gekonnt verbunden, denn man findet z.B. auch weiterhin den Ständebaum der Vereine und die Partnerschaftssteine der Partnergemeinden. Mit der Wiederverwendung der alten Mühlsteine ist auch die Geschichte des Platzes sichtbar geworden. Das neue Wasserspiel erfreut sich jetzt bereits großer Beliebtheit.

„Eine durch und durch gelungene Premiere“, resümierte Bürgermeister Ingo Eßer zum Abschluss. Und weiter: „Der Platz zeigt, dass er multifunktional nutzbar ist, sowohl für Kinder der Grundschule wie für Vereine und Veranstaltungen. ‚Am Dorfbrunnen‘ ist ein Ort zum Flanieren und Verweilen, zum Spielen und Erholen“. In der nächsten Zeit soll der Platz belebt werden. Erste Ideen und Anfragen gibt es schon. Im Rathaus wartet man schon gespannt auf die weitere Entwicklung.

Uschi Kitschke, Fotografin aus Kreuzau, hat den Tag in Bildern festgehalten. Diese schönen Erinnerungen stehen unter  https://apps.scrappbook.de/share/r1-1Qs_P5 (Öffnet in einem neuen Tab) bereit und können bis zum 31.07.2022 heruntergeladen werden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau
  • Gemeinde Kreuzau