Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Stellenangebot der Gemeinde Kreuzau

Mitarbeiter (m/w/d) für die Sachbearbeitung von SGB XII/Asyl/Wohngeld gesucht; Bewerbungsfrist: 21. Mai 2021 - jetzt bewerben!

Bei der Gemeinde Kreuzau (Abteilung 1.3 – Kultur, Schule, Soziales, Sport) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)
(Sachbearbeitung SGB XII/Asyl/Wohngeld)

unbefristet neu zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere 

  • die Beratung, Annahme und Entscheidung über Leistungsanträge
  • die EDV-unterstützte Zahlbarmachung der Leistungen
  • die Bearbeitung von Krankenhilfeangelegenheiten

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit z. Zt. 39 Wochenstunden. 

Die Eingruppierung erfolgt in die EG 9a TVöD. Eine Verwaltungsausbildung (oder vergleichbar) ist Einstellungsvoraussetzung. Sofern Sie diese Einstellungsvoraussetzung nicht erfüllen, erfolgt keine Berücksichtigung der Bewerbung.

Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Programme Word, Excel und Outlook werden vorausgesetzt und erwartet.

Die Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, gewissenhafte Umsetzung der anfallenden Aufgaben werden ebenfalls vorausgesetzt. 

Es besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt behandelt.

Bei Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen die Abteilungsleiterin, Frau Kupferschläger, Telefon: 02422/507109, E-Mail:  t.kupferschlaegerkreuzaude gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 21.05.2021 an den

Bürgermeister
der Gemeinde Kreuzau
- Personalabteilung -
Bahnhofstraße 7, 52372 Kreuzau

Bitte senden Sie keine Originalunterlagen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Es werden keine Bewerbungsunterlagen zurückgesendet. Eine Übernahme von entstandenen Kosten, die mit der Teilnahme an Vorstellungsgesprächen verbunden sind, erfolgt nicht.

Erläuterungen und Hinweise